ENBI4mbmTX2T6RS1uxzFBg_thumb_168

Regisseur Valentin Thurn: "Für das Träumen braucht man eine Auszeit"

Autor: Nicole Thurn
Datum: 16.09.2021
Lesezeit: 
1 Minute

Der Mann auf dem Mars, frei lernende Kinder und Schwimminsel gegen Fluten: In der Kino-Doku "Träum weiter" begleitet Regisseur Valentin Thurn fünf Menschen dabei, ihre Träume für eine bessere, andere Welt umzusetzen. 

Der eine trainiert für die Mars-Mission, der andere baut Schwimminseln gegen Überschwemmungen, eine Frau lebt mit ihren Kindern im portugiesischen Wald und lehrt sie das Leben: Fünf Menschen hat der deutsche Doku-Regisseur Valentin Thurn für seine neue Kino-Doku "Träum weiter" begleitet – bis in die chilenische Atacamawüste, an den Ganges oder in den portugiesischen Wald. Sie haben sich vom System abgewandt oder wollen es zum Besseren verändern. Sie beginnen im Kleinen mit dem Blick auf das Große. Valentin Thurn selbst hat irgendwann gemerkt, dass ihn als Filmemacher das Hamsterrad im Griff hatte. Er hatte zwei große Erfolge mit den Ernährungs-Dokus "Zehn Milliarden" und "Taste the Waste" gefeiert, er macht mit seiner 2003 gegründeten  Filmproduktionsfirma Thurnfilm Beiträge für Arte, ZDF, das ARD. Doch um zu träumen, brauche der Mensch eines: "Eine Auszeit." Im Podcast-Interview verrät Valentin, was er von diesen Menschen gelernt hat und warum wir das Träumen brauchen, um etwas in der Welt zu bewegen.

Hier geht es zum Kino-Trailer:  

www.traeumweiter-doku.de

Abonniere den Podcast "Arbeit mal anders" auf Apple PodcastsSoundcloud oder Spotify ! 

Beitrag von Nicole Thurn

ist Herausgeberin von Newworkstories.com, New-Work-Enthusiastin und langjährige Journalistin mit einem kritischen Blick auf die neue Arbeitswelt.

Weitere Beiträge
New Work Gadget: Mit dem Woppie®Go arbeitest du locker, wo du willst
(Bezahlte Kooperation) Sag niemals Hülle zu ihm: der Woppie®Go stabilisiert das mobile Arbeiten und Schreiben - egal ob Balkon oder Workation am Strand.
MODERN WORK AWARD 2022: Das sind die Gewinner
Der zweite Modern Work Award ging virtuell über die internationale Bühne: Das Initiatoren-Paar Nils und Anna Schnell stellte die Sieger aus drei Kontinenten vor. 
Kinderlos und Karriere: "Wir Übriggebliebenen"
Weiblich, kinderlos, mittelalt und im "Glücksfall" beruflich erfolgreich? Gesellschaftlich gesehen haben wir versagt.
1 2 3 27
hopp rauf
magnifiercross